deutschenglish

Newsarchiv

Partner

Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.Swiss Association of Sport Psychology (SASP)European Federation of Sport PsychologyBundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp)

Archiv asp News


   2019      2018      2017      2016      2015      2014      2013      2012      2011   
   2010      2009   
 

19.12.2011

Sport-Psychologe Dr. Christian Heiss über Burn-out im Spitzensport

Wird der Druck im Profisport immer unausstehlicher? Es häufen sich die Burn Out-Fälle. In den vergangenen Wochen standen vor allem Fußball-Spieler, Trainer und Funktionäre im Mittelpunkt der Debatte um Burn Out und Depression. Auch der Handball muss und wird von dieser Problematik vermutlich nicht verschont bleiben - hinter vorgehaltener ...


>> mehr lesen

28.11.2011

Call for Papers für ein Special Issue des Magazins „In-Mind“ zum Thema „Sportliches Verhalten verstehen“

Dr. Geoffrey Schweizer vom Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg und Prof. Dr. Henning Plessner von der Universität Leipzig starten als Gast-Editoren des Magazins „In-Mind“ (http://de.in-mind.org) einen „Call for Papers“ für die Themenausgabe „Sportliches Verhalten verstehen“. Bis zum 15.03.2012 können Beiträge für die Themenausgabe des Magazins eingereicht werden: ...


>> mehr lesen

23.11.2011

momentum-Symposium zum Thema „Grundlage sportlicher Höchstleistung - Die Beziehung zwischen Trainer, Athlet und Mannschaft“

  Am 02.12.2011 lädt das Deutsche Forschungszentrum für Leistungssport Köln (momentum) zum momentum-Symposium ein. Die Veranstaltung wird ausgerichtet von momentum und dem Psychologischen Institut  unter Leitung von Prof. J. Kleinert und  steht unter dem Thema: „Grundlage sportlicher Höchstleistung - Die Beziehung zwischen Trainer, Athlet und Mannschaft“. ...


>> mehr lesen

18.11.2011

Aktuelle Studie zum Thema „Nonverbales Verhalten im Fußball“ deckt erstmals die Mechanismen hinter den Reaktionen auf Körpersprache auf

  Alle reden darüber, aber bislang sind Hintergründe und Auswirkung von Körpersprache im Sport wenig erforscht. Mit ihrer Studie „Nonverbales Verhalten im Fußball“ haben Philip Furley (M.A.) und Prof. Dr. Daniel Memmert von der Deutschen Sporthochschule Köln sowie Dr. M.S. Matt Dicks von der VU University Amsterdam sich genau ...


>> mehr lesen

18.11.2011

Sebastian Bernert, Sportpsychologe und Mitglied des Leipziger Sportpsychologie Kreis e.V.: Zu wenig Studien zum Thema Verbreitung psychischer Störungen unter Leistungssportlern

Beim 20. Sportwissenschaftlichen Hochschultag in Halle leitete Sebastian Bernert den Arbeitskreis: Sportpsychologie meets Sportpsychiatrie. In seinem eigenen Vortrag zieht der Sportpsychologe eine Bestandsaufnahme zum Thema "Epidemiologie psychischer Störungen im Leistungssport." Sie haben in Halle den Arbeitskreis: Sportpsychologie meets Sportpsychiatrie geleitet. Was versteckt sich hinter dem Thema? Psychische Erkrankungen sind ...


>> mehr lesen

28.10.2011

asp - Preisträgerin Dr. Britta Lorey erneut ausgezeichnet

Dr. Britta Lorey ist in kurzer Zeit zum zweiten Mal für ihre Dissertation ausgezeichnet worden. Die Sportpsychologin aus Gießen, die gerade erst den Karl-Feige-Preis der asp für die beste Nachwuchsarbeit erhalten hat, ist nun auch erfolgreich der Aufforderung „Klartext bitte!“ der Klaus Tschira-Stiftung gefolgt. Sie wurde für ihren Beitrag ...


>> mehr lesen

27.10.2011

asp-Nachwuchswissenschaftlerin Yvonne Steggemann (Universität Paderborn) gewinnt dvs-Nachwuchspreis auf dem Sportwissenschaftlichen Hochschultag in Halle (Saale)

Yvonne Steggemann aus dem Department für Sport und Gesundheit an der Universität Paderborn ist auf dem 20. Sportwissenschaftlichen Hochschultag in Halle an der Saale mit dem Nachwuchspreis der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) ausgezeichnet worden. In ihrem Promotionsprojekt beschäftigt sich die Sportwissenschaftlerin mit Täuschungshandlungen und erforscht die Bedeutung der ...


>> mehr lesen

18.10.2011

asp-Mitglieder Markus Raab und Anne Marie-Elbe in den Vorstand der Europäischen Sportpsychologievereinigung (FEPSAC) gewählt

  Die Europäische Sportpsychologievereinigung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Entwicklung der Sportpsychologie in Europa zu unterstützen. In diesem Sinne organisiert die FEPSAC unter anderem Kongresse und Lehrgänge und unterstützt aktiv die Veröffentlichung von Büchern und Schriften sowie die Studentenausbildung. Während der Hauptversammlung Mitte Juli wurden mit der in ...


>> mehr lesen

17.10.2011

Jan Mayer: Die Zentrale Koordination Sportpsychologie des DOSB koordiniert die sportpsychologische Betreuung in der olympischen Spitzenverbänden und sichert deren Qualität

Sie sind der koordinierende Verantwortliche für den Einsatz der Sportpsychologen für London 2012. Wie verlaufen die Planungen? Wie ist der momentane Stand der Arbeiten? Hinsichtlich der Vorbereitung auf London laufen die Planungen bereits seit 3 Jahren, im November wird es ein erstes Vorbereitungstreffen der in den olympischen Spitzenverbänden tätigen Psychologen ...


>> mehr lesen

27.09.2011

Marion Sulprizio, Diplom-Psychologin und Geschäftsführerin von MentalGestärkt: „Zum ersten Mal ziehen alle an einem Strang“

Anfang September fand die Auftaktveranstaltung von MentalGestärkt statt, die Arbeiten wurden aber schon lange im Voraus aufgenommen. Wie kann man den derzeitigen Stand der Initiative beschreiben? Was ist bisher passiert und was wurde erreicht? ...


>> mehr lesen

19.09.2011

Satellitenworkshop „Angewandte Sportpsychologie im Leistungssport“ stellt praxisnah die gesamte Bandbreite des Einsatzes von Visualisierungstechniken vor

Beim diesjährigen 20. Sportwissenschaftlichen Hochschultags der dvs  vom 21. bis zum 23. September 2011 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg werden auch zahlreiche sportpsychologisch geprägte Beiträge das Motto „Kreativität – Innovation –Leistung“ komplettieren. Den Auftakt gestaltet Prof. Dr. Oliver Stoll gemeinsam mit dem Bronzemedaillengewinner bei der ...


>> mehr lesen

07.09.2011

PRESSEMITTEILUNG: asp kritisiert Umgang mit psychischen Erkrankungen – Prof. Wegner: „Monetäre Erwägungen gehen über moralische Ansprüche“

Die Arbeitgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) in Deutschland hält den Spitzensport, allen voran die Fußball-Bundesliga, noch immer nicht für genügend sensibilisiert für psychische Erkrankungen wie Depression oder Burn-Out. „In vielen Fällen gehen monetäre Erwägungen weiterhin über moralische Ansprüche“, kritisierte der asp-Vorsitzende Prof. Dr. Manfred Wegner ...


>> mehr lesen

05.09.2011

Meilenstein für den deutschen Sport: Vorstellung des Netzwerkes „Mental gestärkt“

  Als „Meilenstein für den deutschen Sport und vor allem für den Fußball“ bezeichnete Ulf Baranowsky, Geschäftsführer der Fußballer-Gewerkschaft VDV, die Gründung des Netzwerkes „Mental gestärkt“. Die Netzwerkinitiative war bereits im März 2011 von einem Beirat, bestehend aus einem Vertreter der Robert-Enke-Stiftung, der Vereinigung der Vertragsfußballer (vdv) und dem Versicherer, ...


>> mehr lesen

03.09.2011

asp sieht endlich Bewegung in der Betreuung der psychischen Gesundheit von Spitzensportlern

[05.09.2011] Die Arbeitgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) in Deutschland sieht endlich Bewegung in der Betreuung der psychischen Gesundheit von Leistungssportlern in Deutschland. „Nach dem Tod von Robert Enke hat es fast zwei Jahre gedauert, bis sich etwas getan hat. Aber jetzt ist mit der Koordinationsstelle in Köln ...


>> mehr lesen

02.09.2011

Bewerbung für den Studienpreis 2012 noch bis zum 1. Dezember möglich

Bis zum 1. Dezember 2011 können StudentInnen sich wieder mit ihrer Abschlussarbeit um den Förderpreis der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) in Deutschland bewerben. Anlässlich der asp-Jahrestagung wird diese Auszeichnung seit 2001 für die besten Arbeiten vergeben. Prämiert werden sehr gute Examens-, Magister- oder Diplomarbeiten, die sich mit einem Thema an ...


>> mehr lesen

30.08.2011

Interview Kathrin Heinz: Bergfest für das BISP-Projekt „Qualitätssicherung der sportpsychologischen Betreuung im deutschen Spitzensport“

[30.08.2011] Sie haben als Projektkoordinatorin gemeinsam mit Prof. Ralf Brand von der Universität Potsdam und Prof. Dr. Jens Kleinert ein Qualitätsmanagement-System entwickelt und wollen damit die Vernetzung von Sportpsychologen bewirken. Wie ist der derzeitige Stand des Open-Content-Projektes? Ziel des Projektes ist, den praktisch arbeitenden Sportpsychologen ...


>> mehr lesen

30.08.2011

„Tiroler Tag der Sportpsychologie“ bereitet auf sportliche Höhepunkte 2012 vor

[30.08.2011] „Olympia 2012 in Innsbruck und London - Mentale Vorbereitungsstrategien auf sportliche Großereignisse“ - der am 23. September 2011 bereits zum fünften Mal ausgetragene „Tiroler Tag der Sportpsychologie“ steht ganz im Zeichen des Spitzensports ...


>> mehr lesen

23.08.2011

Tiroler Praxistage

Bereits zum fünften Mal organisiert Dr. Christopher Willis im Auftrag der Tiroler Sportfachverbände und der sportpsychologischen Beratungsstelle des Landes Tirol die Praxistage Sportpsychologie, die dieses Jahr am 23.September in Innsbruck stattfinden. Unter dem Motto "Olympia 2012 in Innsbruck und London - Mentale Vorbereitungsstrategien auf sportliche Großereignisse" werden wieder Vorträge ...


>> mehr lesen

09.08.2011

7th ENYSSP Workshop

11-13th October 2011 Agora, University of Jyväskylä, FINLAND In collaboration with KIHU - Research Institute for Olympic Sports - Science for Success III conference and the Department of Sport Sciences at the University of Jyväskylä, we invite you to the 7th ENYSSP workshop in sport and exercise psychology in Jyväskylä, Finland. It ...


>> mehr lesen

08.08.2011

Eva Pfaff: Als Sportpsychologin Topleistungen der Athleten fördern

Bei Ihrer Arbeit mit Spitzensportlern greift Eva Pfaff neben ihrer theoretischen Expertise auf ihren eigenen Erfahrungsschatz zurück. Denn Sport ist ein großes Thema ihres Lebens – aktiv als ehemaliger Tennisprofi und heute als Sportpsychologin und Laufbahnberaterin. Eva Pfaff hat nach ihrer Karriere als Profi-Tennis in Frankfurt Psychologie studiert und ...


>> mehr lesen

28.07.2011

Robert-Enke-Stiftung: Initiative zur psychischen Gesundheit im Sport

Die Robert-Enke-Stiftung und die Deutsche Sporthochschule starten gemeinsam mit der gesetzlichen Unfallversicherung für den Profisport (VBG) und der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV – Die Spielergewerkschaft) eine Maßnahme zur Prävention und Behandlung von psychischen Erkrankungen im Sport. ...


>> mehr lesen

22.07.2011

Gastwissenschaftleraufenthalt Prof. Hazem Alwan Mansoor

Der irakische Professor für Sportpsychologie mit dem Schwerpunkt Handball, Prof. Hazem Alwan Mansoor, Leiter des Health and Recreation Department der Universität Bagdad, Leiter des sportpsychologischen Komitees des Irak, Sport-Journalist, sowie langjähriger Trainer und Schiedsrichter auf irakischer Bundesebene, ist an einem Gastwissenschaftleraufenthalt an einem sportwissenschaftlichen Institut in Deutschland für die ...


>> mehr lesen

14.07.2011

„Mentales Training im Leistungssport“ – Kai Engbert verrät seine besten Übungen für den Aufbau Mentaler Stärke im Nachwuchsbereich

Selbstbewusstsein, Konzentration, Motivation oder Teamgeist werden als Erfolgsfaktoren neben Talent und körperlicher Leistungsfähigkeit schon lange nicht mehr unterschätzt. Doch „Mentale Stärke“ im Leistungssport entsteht nicht einfach nebenher, sondern ist das Ergebnis von langjährigem Training und Erfahrung. Daher sollte wie im körperlichen Bereich bereits im Schüler- und Jugendalter mit der ...


>> mehr lesen

13.07.2011

Oliver Stoll, betreuender Sportpsychologe des DSV-Teams zur WM in Shanghai: Kontinuierliche und offen-konstruktive Arbeit mit dem DSV zahlt sich aus

Sie sind zurzeit als Sportpsychologe zur Betreuung des DSV Teams bei der WM   in Shanghai. Wie kam es zur Zusammenarbeit mit dem DSV? Mit den Wasserspringern arbeite ich schon seit 2007. Die Arbeit begann damals zunächst mit einer Athletin. Diese Zusammenarbeit war so erfolgreich, das mich der Bundestrainer fragte, ob ...


>> mehr lesen

06.07.2011

Andrea Eskau: Die asp ist ein Garant für einen hohen qualitativen Standard bei sportpsychologischen Fragestellungen

Ein Interview mit Andrea Eskau über die notwendige Unterstützung von Leistungssportlern durch Sportpsychologen und den großen Forschungsbedarf im Bereich des Behindertensports. Frau Eskau ist Fachgebietsleiterin für Behindertensport im Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp), Diplompsychologin und erfolgreiche Spitzensportlerin im nordischen Skisport, im Biathlon und im Handbike. ...


>> mehr lesen

05.07.2011

Johannes Ecke, Gewinner des asp-Studienpreises 2011: Der Gesichtsausdruck kann die Belastungswahrnehmung und den Gemütszustand im Ausdauersport beeinflussen

In diesem Jahr vergab die Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) bereits zum zehnten Mal den Förderpreis für die beste Abschlussarbeit von Sportpsychologiestudenten. Damit setzt sich die asp für eine frühe Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein. Der diesjährige Preisträger Johannes Ecke von der Deutschen Sporthochschule Köln konnte die Gutachter von der ...


>> mehr lesen

04.07.2011

7th ENYSSP Workshop in Finland

We are very pleased to announce you that the 7th European Network of Young Specialists in Sport Psychology (ENYSSP) Workshop will be held in the city of Jyväskylä, Finland. The workshop will be held on the 11th till the 13th of October, 2011 with the collaboration of ...


>> mehr lesen

28.06.2011

Sportpsychologie ein wichtiges Thema im Leistungssport der Menschen mit Behinderung

Der Leistungssport der Menschen mit Behinderung hat noch Nachholbedarf, was den Bereich der Sportpsychologie angeht, dies zeigte sich auf der Tagung „Gesundheitsmanagement und Sportpsychologie im Leistungssport der Menschen mit Behinderungen". Das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp), der Deutsche Behindertensportverband (DBS) und die Arbeitsgemeinschaft der Sportpsychologen (asp) hatten zur Tagung geladen. ...


>> mehr lesen

27.06.2011

Anmeldung zum neuen berufsbegleitenden Studiengang in Bern noch möglich

Die Universität Bern bietet in diesem Jahr erstmalig einen Postgradualen Weiterbildungsstudiengang Sportpsychologie an. Eine Anmeldung zum berufsbegleitenden Studiengang Sportpsychologie in der Schweiz ist für das Jahr 2011 noch bis 31. August möglich. ...


>> mehr lesen

27.06.2011

Anmeldung zum berufsbegleitenden Studiengang in Bern noch möglich

Die Universität Bern bietet auch in diesem Jahr wieder seinen Postgraduale Weiterbildungsstudiengang Sportpsychologie an. Eine Anmeldung zum berufsbegleitenden Studiengang Sportpsychologie in der Schweiz ist für das Jahr 2011 noch bis 31. August möglich. Nicht nur im Hochleistungssport werden spezifische psychische Anforderungen an alle Personen gestellt, die in diesem System ...


>> mehr lesen

27.06.2011

Dr. Kai Engbert: Vernetzung von Praxis und Forschung muss gefördert werden

Dr. Kai Engbert wurde auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) in Köln Anfang Juni in den Vorstand gewählt. Dr. Engbert ist als freiberuflicher Sportpsychologe und an der Technische Universität München tätig. Über seine Vorstellungen zur Mitarbeit im Vorstand, seine Erfahrungen aus der Praxis, der Theorie und den Schnittpunkten ...


>> mehr lesen

27.06.2011

Prof. Dr. Jens Kleinert: Mit der Initiative „Mental Gestärkt“ die psychische Gesundheit im Sport fördern - Hilfe bei Problemen wie Depresssion

[24.03.2011] In Köln hat am Donnerstag, 24. März 2011, ein Beirat, bestehend aus einem Vertreter der Robert-Enke-Stiftung, der Vereinigung der Vertragsfußballer (vdv) und dem Versicherer, der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG), eine Koordinationsstelle zur Stärkung der psychischen Gesundheit ins Leben gerufen. Geleitet wird die an der Deutschen Sporthochschule ...


>> mehr lesen

27.06.2011

Interview Hans-Dieter Hermann: "Die Sportpsychologie hat viel zu bieten"

[04.04.2011] Die Sportpsychologie befindet sich in Deutschland aus der Sicht von Hans Dieter Hermann auf einem guten Weg. Das Berufsfeld habe sich in den letzten zehn Jahren gut entwickelt, meint der Sportpsychologe, der unter anderem die deutsche Fußball-Nationalmannschaft betreut, in einem Interview für die asp-Website. ...


>> mehr lesen

23.06.2011

NASPSPA 2012 conference goes Hawaii

...


>> mehr lesen

15.06.2011

PhD Course on Applied Sport Psychology

An der Universtität Kopenhagen, Dänemark, findet vom 8.-11. November 2011 ein PhD Kurs zu "Applied Sport Psychology" unter der Leitung von Prof. Dr. Anne-Marie Elbe und Prof. Dr. Mette Krogh Christensen statt. Die Veranstaltung richtet sich an Doktoranden und will ihnen einen intensiven Einblick in verschiedene Forschungsfelder der angewandten Sportpsychologie vermitteln. ...


>> mehr lesen

08.06.2011

Bisheriger Vorstand bei asp-Jahrestagung in Köln wieder gewählt – Ein neuer Beisitzer

Der Vorstand der Arbeitgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) ist auf der Jahrestagung in Köln in seinem Kurs bestätigt worden. Er wurde zum einen auf der Mitgliederversammlung für die geleistete Arbeit in den letzten beiden Jahren entlastet, zum anderen wurde der Vorstand fast komplett in seiner bisherigen Zusammensetzung wieder gewählt.  ...


>> mehr lesen

18.05.2011

Dr. Valentin Z. Markser: Leistungssportler sind massiven, spezifischen seelischen Belastungen ausgesetzt

Die DGPPN hat ein Fachreferat "Sportpsychiatrie- und psychotherapie“ gegründet. Ziel ist, über das Ausmaß der seelischen Belastungen und Erkrankungen im Leistungssport aufzuklären, im Sportbereich tätige Psychiater und Psychotherapeuten besser zu qualifizieren und gemeinsame Weiterbildungsbemühungen mit  Sportmedizinern zu etablieren. Der Kölner Psychiater, Psychotherapeut und ...


>> mehr lesen

04.04.2011

Interview Hans-Dieter Hermann: "Die Sportpsychologie hat viel zu bieten"

 Die Sportpsychologie befindet sich in Deutschland aus der Sicht von Hans Dieter Hermann auf einem guten Weg. Das Berufsfeld habe sich in den letzten zehn Jahren gut entwickelt, meint der Sportpsychologe, der unter anderem die deutsche Fußball-Nationalmannschaft betreut, in einem Interview für die asp-Website. Allerdings ist es aus seiner Sicht ...


>> mehr lesen

24.03.2011

Prof. Dr. Jens Kleinert: Mit der Initiative „Mental Gestärkt“ die psychische Gesundheit im Sport fördern - Hilfe bei Problemen wie Depresssion

In Köln hat am Donnerstag, 24. März 2011, ein Beirat, bestehend aus einem Vertreter der Robert-Enke-Stiftung, der Vereinigung der Vertragsfußballer (vdv) und dem Versicherer, der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG), eine Koordinationsstelle zur Stärkung der psychischen Gesundheit ins Leben gerufen. Geleitet wird die an der Deutschen Sporthochschule in Köln angesiedelten Stelle von der ...


>> mehr lesen

10.03.2011

Hans-Dieter Hermann mit dem Förderpreis der Psychologie geehrt

Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) hat den Sportpsychologen Dr. Hans-Dieter Hermann mit dem Förderpreis Psychologie 2010 ausgezeichnet. Alle zwei Jahre verleiht die Deutsche Gesellschaft für Psychologie anlässlich ihres Kongresses Preise und Ehrungen für herausragende wissenschaftliche Leistungen und Verdienste um die Psychologie. ...


>> mehr lesen

07.03.2011

Arbeitstagung Gesundheitsmanagement und Sportpsychologie im Leistungssport der Menschen mit Behinderungen strebt enge Zusammenarbeit von Sportwissenschaft und Sportpraxis im Rahmen der sportpsychologischen Betreuung an

Die Forschung und Analyse eines optimalen Gesundheits- und Ernährungszustand eines Athleten mit Behinderungen als Einflussfaktor einer erfolgreichen Karriere fehlt für den Bereich des Sports noch gänzlich. Im Rahmen der Veranstaltung „Gesundheitsmanagement und Sportpsychologie im Leistungssport der Menschen mit Behinderungen“ vom 31. Mai bis 1. Juni in Bonn soll ein ...


>> mehr lesen

02.03.2011

Großgruppenkonzept DIE GROSSE GRUPPE als transnationales Projekt 2010 erfolgreich erprobt - wird jetzt wieder angeboten

In dem transnationalen Projekt DIE GROSSE GRUPPE wurde im vergangenen Sommer in Strobl am Wolfgangsee unter der Leitung von Jodok Moosbrugger (Innsbruck) und Dr. Oliver König (Köln) ein neues Grossgruppen-Konzept erfolgreich erprobt. Die TeilnehmerInnen-Rückmeldungen haben bestätigt, dass es sich ganz hervorragend eignet, um persönliche Erfahrungen mit der Wechselwirkung von ...


>> mehr lesen

09.02.2011

Innovation, Kreativität und Leistung: 20. dvs-Hochschultag vom 21.-23. September 2011 in Halle

Unter dem Motto „Innovation, Kreativität und Leistung“ steht der 20. Sportwissenschaftliche Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) in Halle (21. bis 23. September 2011). Bei der alle zwei Jahre an einem Hochschulstandort stattfindende Spitzenveranstaltung der deutschsprachigen Sportwissenschaft werden auch dieses Jahr zahlreiche Experten aus der Sportwissenschaft und angrenzenden ...


>> mehr lesen

04.02.2011

FEPSAC survey

FEPSAC has recently initiated a project aimed at developing a pan-European directory of, and a possible forum and vehicle for networking/sharing among applied sport psychology practitioners in Europe. For this purpose, a survey was developed in order to gather more information on the Education/Training, Model/Expertise, Nature of Work, Supervision ...


>> mehr lesen

31.01.2011

UPDATE: Überarbeitetes Curriculum „Sportpsychologische Bewegungs- und Gesundheitsförderung“ wird ab 28. Februar angeboten

Die Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) bietet erstmals wieder eine Fortbildung im Bereich der Prävention und Rehabilitation an, dessen Grundlage ein komplett überarbeitetes Curriculum der asp ist. Unter dem Titel „Sportpsychologische Bewegungs- und Gesundheitsförderung“ werden interessierten Sportwissenschaftlern und Psychologen in neu strukturierter Form vielfältige Einblicke in die gesundheitsbezogene Sport- und ...


>> mehr lesen

31.01.2011

Call for Papers: Zeitschrift Sportpsychologie - Themenheft „Psychophysiologie im Sport“

Das Thema „Psychophysiologie im Sport“ wurde im Rahmen der 42.Jahrestagung der asp akzentuiert. Dieser Forschungsansatz soll nun in einem Schwerpunktheft weiter vertieft werden. Psychophysiologie untersucht Beziehungen zwischen biologischen Vorgängen vorwiegend am menschlichen Organismus mit nicht invasiven Registrier- und Messmethoden (Birbaumer & Schmidt, 1999). Eine Einreichung der Beiträge ist bis ...


>> mehr lesen

18.01.2011

Interview Prof. Dr. Ralf Brand: Ermutigende Signale für das Open-Content-Projekt

Das BISP-Projekt „Qualitätssicherung der sportpsychologischen Betreuung im deutschen Spitzensport“ Das Vorhaben ist als Open Content-Projekt konzipiert, die Projektgruppe seit etwas mehr als einem Jahr aktiv. Was ist in dem letzten Jahr passiert? Welche Ziele sollen mit der Internet-Plattform erreicht werden? In erster Linie geht es bei dem Projekt, welches ich ...


>> mehr lesen

17.01.2011

Jahrestagung der Sportpsychologen in Köln

„SPORT VEREINT – Psychologie und Bewegung in Gesellschaft“ – unter diesem Motto steht die 43. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) vom 2. bis 4. Juni 2011 an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Die Tagung richtet sich an Wissenschaftler, aber explizit auch an Trainer sowie Praktiker aus dem Bereich ...


>> mehr lesen

12.01.2011

Prof. Dr. Daniel Memmert mit dem DOSB-Wissenschaftspreis geehrt: „Das Thema Kreativität im Sportspiel gewinnt immer mehr an Bedeutung“

Sie wurden für die Einreichung Ihrer Habilitation zum Thema „Kreativität im Sportspiel“ mit dem DOSB-Wissenschaftspreis in Bronze geehrt. Bei der Übergabe wird Anfang Februar auch unter anderem der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes Dr. Thomas Bach anwesend sein. Was bedeutet Ihnen die Auszeichnung? Für den DOSB-Wissenschaftspreis dürfen sich ja Wissenschaftler ...


>> mehr lesen
   2019      2018      2017      2016      2015      2014      2013      2012      2011   
   2010      2009   
 



51. Jahrestagung der asp

„Angewandte Sportpsychologie“

Halle/Saale,
30. Mai - 01. Juni 2019




15th European Congress of Sport and Exercise Psychology

Münster, 15.-20. Juli 2019