deutschenglish

Intervention

Partner

Deutsche Gesellschaft für PsychologieDeutscher Olympischer Sportbund (DOSB)International Society of Sport PsychologySwiss Association of Sport Psychology (SASP)Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs)

Intervention

Interventionen umfassen sowohl Dienstleistungen von Expertinnen und Experten für die sportpsychologische Betreuung (u.a. Coachinggespräche, Teamentwicklungsmaßnahmen, Wettkampfbegleitung), als auch den Einsatz von Methoden aus der angewandten Sportpsychologie (u.a. Vorstellungstraining, Verfahren der Psychoregulation).

Damit Interventionen den Anforderungen einer wissenschaftlich fundierten angewandten Sportpsychologie genügen, müssen mindestens zwei Bedingungen erfüllt sein:

  1. Jede eingeleitete Intervention muss sich aus der vorangehenden systematischen Diagnostik ableiten und begründen lassen.
  2. Sowohl die Intervention, als auch Ablauf und Prozess der eingesetzten Methoden und Techniken basieren auf einem wissenschaftlich überprüfbaren Fundament.

Die angewandte Sportpsychologie verfügt mittlerweile über eine große Anzahl wissenschaftlich fundierter Methoden und Techniken. Einen Überblick zum Interventionspool der angewandten Sportpsychologie finden Sie zu einer ersten Orientierung hier.

 

zurück zur Übersicht Angewandte Sportpsychologie



last change: 12.05.2014 by Barbara Halberschmidt




52. Jahrestagung der asp

„Zukunft der Sportpsychologie - zwischen Verstehen und Evidenz“

Salzburg,
21.-23- Mai 2020