deutschenglish

FAQ

Partner

Deutsche Gesellschaft für PsychologieDeutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs)Österreichischen Bundesnetzwerk SportpsychologieDeutscher Olympischer Sportbund (DOSB)Swiss Association of Sport Psychology (SASP)

FAQ


Mit welchem Abschluss schließe ich das Curriculum Leistungssport der asp ab?

Mit dem erfolgreichen Abschluss aller Bestandteile der modularen Weiterbildung Sportpsychologie im Leistungssport dürfen sie sich Sportpsychologische/r Expertin/e (asp-Curriculum Leistungssport) nennen. Dies bedeutet allerdings auch: Mit Abschluss der Weiterbildung wird keine rechtlich geschützte Berufsbezeichnung Sportpsychologin/Sportpsychologe vergeben, da dies mit Blick auf die unterschiedlichen Zugänge zur Weiterbildung (sowohl aus dem Bereich Sportwissenschaft, als auch Psychologie) rechtlich nicht möglich wäre. Der erfolgreiche Abschluss als Sportpsychologische/r Expertin/e (asp-Curriculum Leistungssport) ist die notwendige Voraussetzung für die Aufnahme in die Expertendatenbank des Bundesinstituts für Sportwissenschaft (BISp). Das Curriculum Sportpsychologie im Leistungssport der asp ist damit eine Eingangsqualifizierung zu institutionalisierter, sportpsychologischer Betreuungsarbeit in Deutschland. Weitere Informationen zur Berufsbezeichnung finden Sie in der Rubrik sportpsychologische Expertise im Leistungssport

Ich habe einen Masterabschluss Sportpsychologie bzw. strebe diesen an. Muss ich zusätzlich das Curriculum Sportpsychologie im Leistungssport der asp besuchen, damit ich auf der Expertendatenbank Sportpsychologie des BISp gelistet werden kann?

Ja. Das Curriculum Leistungssport ist eine postgraduale Weiterbildung und verlangt als Eingangsvoraussetzung einen anerkannten universitären Masterabschluss. Die Weiterbildung erfolgt kompetenzorientiert mit Blick  auf die sportpsychologischen Bedürfnisse und Anforderungen in der Praxis des Leistungssports. Alle Inhalte sind daher stark praxisorientiert ausgerichtet und vertiefen die stärker forschungsorientierten Inhalte des Masterstudiums. Dazu wird Expertise in spezifischen Methoden und Arbeitsfeldern der angewandten Sportpsychologie vermittelt (z.B. Umgang mit Eltern oder Arbeit im Nachwuchsleistungssport).

Die asp bietet  sowohl ein Curriculum „Sportpsychologisches Training“ als auch ein Curriculum „Sportpsychologisches Coaching“ an. Was ist der Unterschied?

Das Curriculum Sportpsychologisches Training vermittelt sportpsychologische Trainingskompetenzen. Sportpsychologisches Training bezeichnet einen langfristig angelegten systematischen Prozess, der auf das Erlernen und Einüben von psychischen Fertigkeiten zielt (z.B. Konzentrationstraining; Vorstellungstraining).
Das Curriculum Sportpsychologisches Coaching vermittelt Coachingkompetenzen. Sportpsychologisches Coaching bezeichnet die klientenzentrierte Beratung und Begleitung von Trainer/innen und Athlet/innen mit dem Ziel, die psychische und physische Gesundheit zu stärken.
Beide Curricula sind unabhängig voneinander buchbar. Allein der Besuch eines Curriculums ist ausreichend zum Nachweis der sportpsychologischen Fachexpertise für eine mögliche Aufnahme in die Expertendatenbank des Bundesinstituts für Sportwissenschaft (BISp). Die asp empfiehlt, zunächst das Curriculum sportpsychologisches Training und darauf aufbauend das Curriculum sportpsychologisches Coaching zu besuchen.


An wen richtet sich das asp Curriculum Gesundheitssport und was sind die wesentlichen Unterschiede zum asp Curriculum Leistungssport?

Das Curriculum Gesundheitssport richtet sich an alle Personen, die im Schwerpunkt im Bereich von Prävention und Rehabilitation tätig sind. Teilweise ergeben sich inhaltliche Überschneidungen zu den Leistungssportcurricula, etwa bei der Vermittlung zentraler sportpsychologischer Techniken wie dem Vorstellungstraining oder allgemeinen Coachingprinzipien. Allerdings bleiben sowohl Anwendungskontext als auch die Zielgruppen spezifisch für die Themenfelder Gesundheitsprävention und Rehabilitation.

Ich möchte eine sportpsychologische Supervision in Anspruch nehmen. Wie gehe ich vor?

Innerhalb der Rubrik Supervision können Sie die aktuellen Supervisionsangebote einsehen. Falls kein Angebot Ihren Präferenzen entspricht, wenden Sie sich mit Ihrem Supervisionsanliegen bitte an den Praxisservice der asp. Im Anschluss werden wir versuchen, Ihnen ein passendes Supervisionsangebot zu vermitteln.

Wo finde ich sportpsychologische Fortbildungsangebote?

Innerhalb der Rubrik Fortbildung können Sie die aktuellen Fortbildungsangebote einsehen. Zusätzlich bietet das Center for mental Excellence unseres Kooperationspartners Dr. Christopher Willis in regelmäßigen Abständen ebenfalls Einzelworkshops zur gezielten Kompetenzentwicklung im Bereich der praktischen Sportpsychologie an.


Wird der Besuch der Jahrestagung der asp im Rahmen meiner Fortbildungsverpflichtung zum Verbleib auf der BISp Expertendatenbank angerechnet?

Die alleinige Teilnahme an der Jahrestagung der asp reicht dafür nicht aus. Sie müssen im Rahmen der Jahrestagung ausgewiesene Praxisworkshops besuchen. Praxisworkshops werden im Rahmen jeder Jahrestagung zu verschiedenen Themen angeboten.


Weitere Fragen?

Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen direkt an den Praxisservice der asp. Nutzen Sie dazu den Kontakt via Mail unter: 
E-Mail an den Praxisservice der asp

 



last change: 22.03.2017 by Jens Broens